In Harmonie kommen durch Ho'oponopono

Ho'oponopono

Ho'oponoponno bedeutet "etwas richtig stellen" oder "etwas zurechtrücken". Es leitet sich aus Ho'o, "etwas tun" und pono, "ausgleichen, in Harmonie sein", ab.

Man kann es auch als "etwas richtig - richtig stellen" und als "Weg zur Vollkommenheit" übersetzen. 

 

Im Wesentlichen geht es bei Ho'oponopono darum, anderen und - noch wichtiger - sich selbst zu vergeben. Das bedeutet, die Beziehungen zu sich selbst, zu den Mitmenschen und auch zur Umwelt und der Natur zu harmonisieren und zu heilen.

 

Diese einfach zu erlernende und wirkungsvolle Methode der Konfliktbewältigung ist ein Teil der HUNA-Lehre. Die Technik ist sehr alt und tief in der hawaiianischen Kultur verwurzelt. Wenn du mit dir selbst und mit deinen Mitmenschen oder einer Situation im Reinen ist, wird es ( wieder ) möglich, jemand anderen respekt- und liebevoll anzunehmen. Wir in der westlichen Welt dürfen diese wunderbare und sehr hilfreiche Methode zur Lösung unserer zwischenmenschlichen Konflikte und Verletzungen anwenden und können dankbar zu den Ahnen in Hawaii blicken, die uns diese Verfahren und Rituale erhalten und überliefert haben.

 

Aloha

Aloha ist wohl eines der schönsten Worte der Welt.
Es wird als Gruß genutzt und bedeutet auch "Liebe" oder "den Atem teilen". Es steckt jedoch eine ganze Welt in den Buchstaben mit tiefer Bedeutung ... 

 

A - Ahonui: Geduld, mit Beharrlichkeit zum Ausdruck gebracht

L  - Lokahi: Einheit, mit Harmonie zum Ausdruck gebracht

O - Olu'olu' Friedfertigkeit, mit Liebenswürdigkeit zum Ausdruck gebracht

H - Ha'aha'a: Demut, mit Bescheidenheit zum Ausdruck gebracht

A - Akahai: Freundlichkeit, mit Sanftheit zum Ausdruck gebracht 

 

Die Menschen auf der Inselgruppe Hawaii, oft auch Paradies genannt, sind geprägt vom sogenannten "ALOHA-Spirit", dem Geist des liebevollen und wertschätzenden Umgangs miteinander. 

 

Heile deine Beziehungen und heile dich selbst

Übernehme 100% Verantwortung!

Das eine ist, was du kognitiv über Bücher und vielleicht Seminare aufnimmst, das besondere aber ist, durch das Tun zu erfahren und zu erleben, wie Ho'oponopono dich von seelischen Schmerzen, Enttäuschung, Ängsten, Mißtrauen und Zweifeln befreien kann. Schon durch die Anwendung des vereinfachten Ho'oponopono kannst du erleben, wie deine Beziehung heilen. Alte Muster und Erinnerungen an negative Erlebnisse in deinem Leben, die dich bislang blockiert und gehemmt haben, können umgewandelt werden und du bekommst wieder mehr Selbstvertrauen in dich, was du bist und was du kannst.

Wenn du bereit bist 100% Verantwortung für dein Leben zu übernehmen, ist dies möglich.

 

Meine eigene Erfahrung hat mir gezeigt, wie ich schnell und einfach - wenn ich es wirklich, wirklich will - in kurzer Zeit zu mehr Frieden und Ausgeglichenheit im Leben gelange.

Ich habe innerhalb kurzer Zeit erlebt, wie sich meine Beziehungen zu meinem Umfeld, meinen Eltern, und letztlich zu mir selbst ( gesunde Selbstliebe ) sehr positiv veränderte. Nur alleine durch die 4 Sätze des Hooponopono:

 

Es tut mir leid.  Bitte verzeihe mir.  Ich liebe dich.  Danke für die Heilung.

 

 


Was wir machen

Als Gruppe bilden wir für den Zeitraum des Zusammenseins die so genannte Ohana. Der Begriff kommt aus dem hawaiianischen und bedeutet "Familie". Sie bildet den geschützten Rahmen für das Treffen und gibt den entsprechenden Raum um in Sicherheit und Vertrauen alles aussprechen zu können, was du auf dem Herzen hast. Natürlich sind alle Anwesenden zur Verschwiegenheit verpflichtet. In der Ohana versuchen wir herauszufinden, an was es liegt, daß wir ein schlechtes Gefühl bei bestimmten Situationen oder im Kontakt mit anderen Menschen haben.

Durch dein aufrichtiges mitwirken und mit Hilfe der Ohana kannst du nun Störungen und Muster ausfindig machen und heilen; durch Hooponopono 'wieder richtig stellen'.

 

Alles was dazu nötig ist, hast du bei dir und ist in deinem Unterbewußtsein, auch Unteres Selbst ( hawaiian. "Unihipili" ) oder Inneres Kind genannt, vorhanden.

" Betrachte einmal die Dinge von einer anderen Seite als du sie bisher sahst.

Denn das heißt, ein neues Leben beginnen"

Marc Aurel

Wer wir sind

 

 Wir sind eine offene Gruppe, die sich in unregelmäßigen Abständen trifft, um durch das hawaiianische Vergebungsritual Ho'oponopono Heilung für die eigene Seele zu erfahren. Durch Ho'oponopono kannst du Frieden schließen mit deinen Eltern, Ahnen, Verwandten, Kindern, Arbeitskollegen und vor allem mit dir selbst.

 

Die Gruppentreffen werden von Robert Falkenberg organisiert und moderiert.

" Durch meine Mentoren, Andrea Brucháčová und Ulrich Duprée, habe ich eine fundierte Grundlage des Ho'oponopono Rituals im Rahmen der Hawaiianischen Huna-Lehre erfahren und erlernt. Es ist sehr heilsam, diese wunderbare und einfache Technik in der Praxis anzuwenden, um mit sich in Frieden zu kommen."

 

Bei den Treffen der Ohana stehen  immer auch Menschen zur Seite,

die sich schon seit längerer Zeit mit Ho'oponopono beschäftigen und es anwenden.

Kontakt

Wenn du Interesse hast, und die hawaiianischen Vergebungsrituale und somit diese heilsame Methode zur Selbsthilfe kennen lernen möchtest, bist du herzlich willkommen.

Melde dich einfach per Telefon oder e-mail um dich anzumelden, oder wenn du Fragen hast.


Die Teilnahme an unseren Gruppentreffen ist unverbindlich. Eine Tasse Tee ist auch immer da.

 
Wenn du lieber einen Einzeltermin haben möchtest, melde dich unter der Kontaktadresse.

 

A hui hou  (bis bald)

 


Teilnahmegebühr:
Bestimme die Höhe deiner Teilnahmegebühr für die einzelnen Termine selbst und lege sie nach deiner finanziellen Lage vor Ort anonym in die Kasse. 
Der Richtwert liegt bei 25,- €

( Diejenigen, denen im Alltag mehr Geld zur Verfügung steht, dürfen gerne mehr geben.)

 

 

 

Aktuell:

Am 01. Juli findet in Bruchsal das "Festival der Lebensfreude" statt. Dort haben Sie die Möglichkeit mich persönlich an meinem Infostand zu treffen.

Hier der Link zur Veranstaltung:

https://www.gemeinsam-sein.eu/festival-der-lebensfreude/



Unsere nächsten Termine:

  

Donnerstag, 24. 08. 2017 von 19:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr

                                                                         
Donnerstag, 14. 09. 2017 von 19:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr

Donnerstag, 12. 10. 2017  von 19:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr

 

Donnerstag, 09. 11. 2017  von 19:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr

 

 

Bitte sei ca. 10 Minuten vor Beginn da, um in Ruhe anzukommen.


Die Treffen finden in unserem Seminarraum in 76356 Weingarten / Baden in der Burgstrasse 21 statt.


 

Hier eine Anfahrtsbeschreibung mit Google Maps:

Kommentare von TeilnehmerInnen*:

 

 

von Helga:

Lieber Robert,

Ich kann nur das bestätigen, was Du auf Deiner site alles schon selbst beschrieben hast…

 

Feedback/Nachwirkungen:

·       Veränderte Wahrnehmung, verändertes Bewusstsein und ein "noch" tieferes Gefühl der Verbundenheit (mit allen Menschen)…

·       Es ist ein erfüllendes Gefühl, in die Vergebung zu kommen und Harmonie zu schaffen..., in sich selbst, mit anderen….

·       100% Verantwortung zu übernehmen für alle Handlungen zwingt mich, meine Handlung vorher gründlich zu überlegen!!!

·       Ungewohnte Denkstrukturen (die vier Sätze - ich bitte um Verzeihung für etwas, dessen Energiefeld mir im Nachhinein durch die Erzählung eines Mitglieds der Ohana nochmals bewusst geworden ist)

·       Die vier Sätze zeigen spürbare Wirkungen!!!

·       Das Mitgefühl und die Nähe zu anderen wird gestärkt…

·       Die Ohana ist über den Zeitraum des Beisammenseins (m)eine Familie…,

die ich genau so annehmen darf, wie sie sich bei jedem Treffen zusammensetzt,

die auch mich so annimmt, wie ich bin…

 

·       Das verbundene Gefühl zur Ohana bleibt innerlich bestehen, weil wir eine gemeinsame Zeit der Vertrautheit geteilt haben…

 

Herzliche Grüße an Dich und an Katja

Helga


 

von Manuela:

Lieber Robert,
 das was wir gerade zusammen machen wirkt bei mir nach. Und vieles greift ineinander. 
Die Wirkweise von Hooponopono ist ziemlich direkt, was ich gut finde. Es ist eine Art und Weise mit seinen Gefühlen schnell in Kontakt zu kommen. Ausgelöst durch das Mitgefühl für die anderen Teilnehmer, die ähnliche Gefühle bzw. Emotionen erleben. Bzw. durch das Erzählen von eben ganz praktischen Beispielen.

Und natürlich die Vergebungssätze, die in der Gruppe gesprochen schnelle Schwingungen in kurzer Zeit erzeugen. Zudem habe ich das Gefühl, dass Hooponopono genausogut universell wirkt. Und so wiederum denke ich über das Gesetz der Resonanz nach. Und Vergebung ist ganz sicher etwas, was Energie weiterziehen lässt.

Herzliche Grüße,
Manuela